Immobilien Immobilien-ABC

präsentiert von Realbüro Hagen

Nebengebührensicherstellung

Hierbei handelt es sich um die Sicherstellung allfälliger Nebenforderungen bei Darlehen wie Rechtsanwaltskosten, Exekutionskosten etc., die ebenfalls im Grundbuch eingetragen werden. Im Vergleich zur Darlehenshypothek sind diese Kosten bei Höchstbetragshypotheken bereits gedeckt.

Nutzwertgutachten

Das Nutzwertgutachten gibt Auskunft darüber, wie hoch der Anteil des Eigentums an der gesamten Liegenschaft ist. Damit verbunden werden auch die Kosten für gemeinsam zu zahlende Aufwendungen berechnet. Die Anteile werden auf Basis eines solchen Nutzwertgutachtens im Grundbuch eingetragen.

Nebenkosten bei Liegenschaftsgeschäften

Zu den Nebenkosten bei Grunderwerben zählen die Grunderwerbssteuer (3,5% vom Kaufpreis) und die Grundbucheintragungsgebühr (1,1% vom Kaufpreis) als staatliche Gebühren. Zusätzlich sind die Vertragserrichtungskosten zu berücksichtigen, welche aufgrund der Tarife des jeweiligen Urkundenerrichters variieren. Bei einem Liegenschaftsgeschäft unter Hinzuziehung eines Immobilienmaklers fallen 3% zuzügl. 20% USt an Vermittlungsprovision an.

  • Seite 1 von 1