Einsatzgebiete von Ultraschallreinigern

Einsatzgebiete von Ultraschallreinigern

 

Wie funktionieren Ultraschallreiniger?

Ultraschallreiniger versetzen Wasser in einer isolierten Wanne durch Schwingungen in Bewegung. Die meisten Geräte erzeugen Wellen im Bereich von 30 – 50 Kilohertz. Im Wasser bilden sich durch Druck kleine Luftbläschen, die sich immer mehr ausweiten und irgendwann explodieren. Als Folge erhöht sich der Druck schlagartig und führt kurzzeitig zu einem hohen Temperaturanstieg und einem kräftigen Wasserstrahl, der auf die Oberflächen der zu säubernden Gegenstände prallt und diese reinigt.

 

Wofür verwendet man Ultraschallreiniger?

Diese Geräte eigenen sich zur Reinigung von Gegenständen aus Metall, Glas und Plastik, nicht jedoch für Naturmaterialien wie Holz oder Leder. Vorsicht ist bei der Behandlung von beschichteten Oberflächen geboten: Sie können durch die Einwirkung der Schallwellen Schaden erleiden. Verunreinigungen durch Schmutz, Öl, Russ und Schimmel lassen sich mit einem solchen Gerät auch auf strukturierten Oberflächen und schwer zugänglichen Orten gründlich entfernen.

Während früher Ultraschallreiniger vor allem im gewerblichen Bereich zu finden waren, treten Sie allmählich einen Siegeszug in den Haushalten an. Hier dienen sie der Reinigung von

  • Brillen und Schmuck
  • Bestandteilen von elektronischen Geräten
  • Haushaltsgeräten
  • Werkzeugen


Die Reinigungskraft eines Ultraschallreiniger hilft, Immobilien im besten Licht präsentieren. Dies ist vor allem dann von Bedeutung, wenn ein Objekt vermietet oder verkauft werden soll. Auch bei befristeter Vermietung von Unterkünften sorgen Ultraschallgeräte für eine gründliche und keimabtötende Reinigung von Haushaltsgegenständen, die anschließend wie neu für den nächsten Bewohner zur Verfügung stehen.

 

Worin bestehen die Vorteile von Ultraschallreinigern?

Die durch Ultraschall gebildeten Bläschen erreichen auch abgelegene Ecken, in die ein Putzgerät nicht hingelangt. Dadurch lassen sich auch ungewöhnlich geformte Gegenstände leicht reinigen. Doch die Geräte glänzen noch durch weitere Vorteile:

  • keine Verwendung von chemischen Reinigungsmitteln erforderlich
  • weniger anstrengend als Säuberung per Hand
  • leichte Bedienbarkeit
  • Wartungsfreiheit der Geräte
  • geringer Energieverbrauch


Die Benutzung eines Ultraschallgerätes führt auch zu einer deutlichen Zeitersparnis. Darüber hinaus ist ein Ultraschallreiniger vielfältig einsetzbar.

 

Was sollte ich bei der Anwendung von Ultraschallreinigern beachten?

Für eine bessere Reinigungswirkung sollte man warmes Wasser in den Reinigungstank füllen und etwas Reinigungsmittel hinzugeben. Bei stark verschmutzten Gegenständen reicht ein Durchlauf für eine gründliche Reinigung manchmal nicht aus. In diesem Fall ist eine Wiederholung des Vorgangs erforderlich. 

Ein Überladen des Tanks kann zu einer schlechteren Reinigungswirkung führen. Deshalb sollte man sich vor dem Kauf eines Ultraschallreinigers überlegen, welche Gegenstände in Zukunft damit gesäubert werden sollen. Danach bemisst sich die Größe und das Leistungsvermögen des gewünschten Gerätes. Im gut sortierten Onlinehandel finden Sie für jeden Zweck den passenden Ultraschallreiniger.

Für den Hausgebrauch sollte die Frequenz des Gerätes so eingestellt sein, dass einerseits der Reinigungsdruck hoch genug ist, um den Schmutz zu entfernen, andererseits aber die Oberflächen nicht beschädigt. Die gebildeten Bläschen dürfen nicht zu groß sein, um noch in alle Winkel gelangen zu können. Größere Geräte für den gewerblichen Gebrauch besitzen zusätzlich eine Wasserheizung und eine Frequenzeinstellung. Je höher die gewählte Frequenz ist, desto kleinere Bläschen erzeugt das Gerät und desto besser fällt das Reinigungsergebnis aus.