Einzigartiges Grundstück mit herrlicher Aussicht in Dornbirn mit 1.985 m², Bieterverfahren

Vorarlberg, Dornbirn, Dornbirn

Preis auf Anfrage
1.985 m2

Grundstücksgröße

Baugrundstück

Objekttyp

Kaufobjekt

Vertragsart

135512

Anzeigen-ID

Informieren

Preis
Preis auf Anfrage
Objekt

1.985 m2

Grundstücksgröße

Grundstück

Objektart

Baugrundstück

Objekttyp

Ausstattung

Beschreibung

Einzigartiges Grundstück mit herrlicher Aussicht in Dornbirn

In Dornbirn haben Sie die Gelegenheit ein ca. 1.985 m² großes und optimal gelegenes Grundstück zu erwerben.
Das Baugrundstück, welches sich in der Bödelestraße befindet, überzeugt mit ihrer traumhaften Kulisse und verfügt über einen sagenhaften und einzigartigen Ausblick.
Hier können Sie in die Ferne schweifen und die Schweizer Berge und den Sonnenuntergang bis hin zum Bodensee betrachten.
Unter Ihnen liegt die Wirtschaftsstadt Dornbirn, sodass vor allem am Abend und in der Nacht ein Lichtmeer zu sehen ist. Sie fühlen sich dadurch erhaben und frei.

Das Stadtzentrum mit all seinen Einkauf- und Ausgehmöglichkeiten ist in 3 Minuten mit dem Auto oder zu Fuß in 10 Minuten zu erreichen.
Dennoch können Sie sich in Ihre ,,Oase am Berg'' zurückziehen und dem Alltag entfliehen.

Genießen Sie die Nähe in den Bregenzer Wald mit all den bekannten Ausflugszielen, den vielfältigen Sportmöglichkeiten und Wanderwege des Dornbirner Naherholungsgebietes direkt vor der Haustüre.

Das erschlossene Grundstück mit leichter Hanglage bietet Ihnen einen wunderbaren Blick ins Tal, eine perfekte Bebaubarkeit in Süd-West-Lage, sodass Sie Ihren Wohntraum ausleben und genießen können.

Bieterverfahren:
Die Frist zur Angebotslegung endet am Freitag dem 19.10.2018 um 16:00 Uhr.

Grundstücksnummer: 7474/1
Grundstücksgröße: 1.985 m²
Flächenwidmung: Bauwohngebiet
Das Grundstück ist voll erschlossen & als Bauwohngebiet gewidmet

Am besten machen Sie sich selbst ein Bild dieser einzigartigen Liegenschaft und melden sich für eine unverbindliche Besichtigung.

Dieses Objekt wird im Bieterverfahren verkauft.
Erklärung Bieterverfahren:
Das Bieterverfahren ist weder eine Auktion noch eine Versteigerung! Für den Eigentümer besteht kein Zwang, das Angebot anzunehmen.
Am Ende des Bieterverfahrens steht die Einigung zwischen Interessent und Verkäufer, die ihren Abschluss mit einem herkömmlichen Immobilienkaufvertrag bei einem Notar findet. Der Interessent bestimmt, welches Gebot er abgibt.
Das Bieterverfahren bietet eine partnerschaftliche Methode, die Immobilie für beide Seiten zu den besten Bedingungen abzuwickeln.

Einmalkosten:
Grundbuchseintragung: 1,1%
Grunderwerbssteuer: 3,5%
Notarkosten: 1,2% inkl. MwSt.
Maklerhonorar: 3,6% inkl. MwSt.

Alle Angaben nach bestem Wissen. Irrtum und Zwischenverkauf vorbehalten. Dieses Expose ist eine Vorinformation, als Rechtsgrundlage gilt alleine der abgeschlossene Kaufvertrag. §15 der Maklerverordnung gilt als vereinbart.




Umgebungscheck