2 Gut gelegene Grundstücke mit Altbestand in Hörbranz zu verkaufen/ Bieterverfahren

Vorarlberg, Bregenz, Hörbranz

Preis auf Anfrage
1.366 m2

Grundstücksgröße

Baugrundstück

Objekttyp

Kaufobjekt

Vertragsart

144641

Anzeigen-ID

Preis auf Anfrage
1.366 m2 Grundstücksgröße
GrundstückObjektart
BaugrundstückObjekttyp
Agentur_1935Externe ID
2 Gut gelegene Grundstücke mit Altbestand in Hörbranz zu verkaufen/ Bieterverfahren

Lage:

Inmitten des Leiblachtales liegt die beliebte Wohngemeinde Hörbranz. Mehr als 6000 Einwohner leben in diesem Dorf. Im Süden grenzt Hörbranz an den Bodensee.
Der Ort teilt sich zusammen mit Lochau den Bahnhof Lochau-Hörbranz. Er liegt an der Vorarlbergbahn und ist der letzte Halt vor der deutschen Grenze. Es halten sowohl Züge der Linie S1 als auch REX in Richtung Lindau bzw. Bludenz. Das Grundstück, welches sich im Straußenweg befindet, überzeugt mit einer ruhigen Lage und tollen Infrastruktur. In wenigen Minuten erreichen Sie zu Fuß sämtliche Dinge des täglichen Bedarfs.

- Bushaltestelle: 5 Minuten
- Bäckerei: 10 Minuten
- Lebensmittelgeschäft: 12 Minuten
- Apotheke: 15 Minuten
- Schule: 15 Minuten

Beschreibung:

Das Grundstück, welches sich im Straußenweg befindet, überzeugt mit einer ruhigen Lage und tollen Infrastruktur. In wenigen Minuten erreichen Sie sämtliche Dinge des täglichen Bedarfs. Auf den Grundstücken befinden sich derzeit zwei abbruchreife Gebäude.

Eckdaten:

Grundstücksnummern: 416/3, 423
Grundstücksgröße: 1366m²
Flächenwidmung: BW Wohngebiet
Baunutzungszahl: 55

Bieterverfahren:

Erklärung Bieterverfahren:
Das Bieterverfahren ist weder eine Auktion noch eine Versteigerung! Für den Eigentümer besteht kein Zwang, das Angebot anzunehmen.
Am Ende des Bieterverfahrens steht die Einigung zwischen Interessent und Verkäufer, die ihren Abschluss mit einem herkömmlichen Immobilienkaufvertrag bei einem Notar findet. Der Interessent bestimmt, welches Gebot er abgibt.
Das Bieterverfahren bietet eine partnerschaftliche Methode, die Immobilie für beide Seiten zu den besten Bedingungen abzuwickeln.

Gerne können Sie ein Kaufanbot mit einem Mindestpreis von EUR 625,-- pro m² offerieren.
Die Frist zur Angebotslegung endet am Dienstag den 15.10.2019 um 18:00 Uhr.


Am besten machen Sie sich selbst ein Bild dieser tollen Liegenschaft und melden sich für eine unverbindliche Besichtigung.

Einmalkosten:
Grundbuchseintragung: 1,1%
Grunderwerbssteuer: 3,5%
Notarkosten: 1,2% inkl. MwSt.
Maklerhonorar: 3,6% inkl. MwSt.

Alle Angaben nach bestem Wissen. Irrtum und Zwischenverkauf vorbehalten. Dieses Expose ist eine Vorinformation, als Rechtsgrundlage gilt alleine der abgeschlossene Kaufvertrag. §15 der Maklerverordnung gilt als vereinbart.





Umgebungscheck