Home

Fotoshooting: Rücken Sie Ihr Zuhause ins rechte Licht!

Aber natürlich spielt nicht nur die Beleuchtung eine Rolle, wenn es darum geht, Haus oder Eigentumswohnung auf Bildern für den Verkauf optimal zu präsentieren. Denn für den ersten Eindruck gibt es bekanntlich keine zweite Chance.

Selbstverständlich sollte es sein, dass das Objekt auf Bildern und später auch bei der Besichtigung den Interessenten ordnungsgemäß gereinigt gezeigt wird. Dicke Staubschichten und gebrauchtes Geschirr auf dem Wohnzimmertisch sind ein absolutes „No-Go“.

Success

Aufgemöbelt & herausgeputzt

Sind die Reinigungsarbeiten erledigt, geht’s and ans Detail. Denn nicht nur was das Putzen angeht, sollte man sich für einen „cleanen Look“ entscheiden. Das heißt: Verstauen Sie allzu persönliche Gegenstände wie Bilder, aber auch Zahnbürsten und Kleidung in den Schubladen und Schränken, denn den künftigen Neubesitzern sollte Raum für ihre eigene Fantasie bzw. ihrem Traum vom Eigenheim gegeben werden.
Damit Ihr Zuhause auf den Bildern aber dennoch gemütlich und zudem stylisch wirkt, lassen sich mit wenigen Mitteln tolle Akzente setzen: Bunte Kissen auf dem Sofa, eine schöne Tagesdecke auf dem Bett, Blumen im Wohnzimmer sowie farblich abgestimmte Handtücher und eine hübsche Seife im Bad schaffen eine angenehme Atmosphäre.

Success

Photoshop vs. Renovierung

Natürlich haben weder Sie als Verkäufer, noch die potenziellen Käufer etwas davon, wenn Bilder künstlich mit Photoshop aufgehübscht werden, denn spätestens beim Besichtigungstermin kommt die große Ernüchterung. Um für eine Immobilie den bestmöglichen Preis zu erzielen, kann es also eventuell hilfreich sein, vor dem Fotoshooting - aber spätestens vor dem Ortstermin - kleinere Renovierungsarbeiten durchzuführen. Denn ein loser Griff am Küchenschrank und eine vom Kamin geschwärzte Wand sind unschön und das „Problem“ kann relativ schnell behoben werden.

Success

Hier muss der Profi ran!

Das „Dress Up“ für Ihre Wohnung übernehmen Sie gerne selbst und auch beim Fotografieren kann Ihnen niemand so schnell das Wasser reichen? Dann sind Sie auf der sicheren Seite. Ansonsten gönnen Sie sich lieber einen Profi-Fotografen und auch Stylisten können inzwischen gebucht werden. Falls Sie allerdings vorhaben, Ihre Immobilie über einen Makler zu verkaufen, fragen Sie dort erst einmal nach – denn teilweise werden diese Dienste dort angeboten.

Zur checkliste