Das besondere Haus in Hohenems - Restaurant - Saal - Büros in Toplage / Bieterverfahren

Vorarlberg, Dornbirn, Hohenems

€ 1.900.000
N/A

Grundriss

613,39 m2

Nutzfläche

Gastronomie / Hotel

Objekttyp

Kaufobjekt

Vertragsart

142152

Anzeigen-ID

Kaufpreis€ 1.900.000
613,39 m2Nutzfläche
1825Baujahr
GewerblichObjektart
Gastronomie / HotelObjekttyp
AndereHeizung
SofortVerfügbar ab
Agentur_1826Externe ID
Das besondere Haus in Hohenems - Restaurant - Saal - Büros in Toplage / Bieterverfahren

Lage:

Hohenems liegt in Vorarlberg, dem westlichsten Bundesland von Österreich im mittleren Rheintal an der Grenze zur Schweiz. In der Stadt befindet sich der Palast Hohenems, das ehemalige Residenzschloss der Grafen von Hohenems. Durch die zentrale Lage ist Hohenems ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen und Mountainbiketouren. Außerdem besitzt Hohenems mit den Rheinauen gemeinsam mit der benachbarten Gemeinde Altach – das größte Natur- und Freibad in Westösterreich.


Liegenschaft:

Die historische Liegenschaft liegt nahe dem Jüdischen Viertel welches in den letzten Jahren sehr schön modernisiert wurde. In der ehemaligen Jüdischen Schule befinden sich ein Restaurant, Seminar- und Veranstaltungsräume, sowie Büroräumlichkeiten im Obergeschoss. Eine optimale Verkehrsanbindung durch die Autobahn und die Schweizer Grenze sind hier gegeben. Zudem erreichen Sie durch die besondere Infrastruktur von Hohenems sämtliche Einkaufsmöglichkeiten des täglichen Bedarfs, Busverbindungen, den Bahnhof uvm. in wenigen Gehminuten.

Nicht zu vergessen ist die gute Frequenz der Gäste und Besucher welche hier erzielbar sind. Ein tolles Ambiente der Gasträumlichkeiten und der traumhafte Gastgarten tragen dazu bei.


Potenzielle Frequentierungssteigerung in absehbarer Zeit:

Neben der hier angebotenen Liegenschaft wird auf einem Areal mit knapp 9.000 m² in den nächsten 2 - 4 Jahren ein Projekt realisiert, welches nicht nur die Lage des Objekts sehr positiv beeinflussen wird, sondern auch sehr wahrscheinlich für eine Frequentierungssteigerung sorgen wird. Errichtet werden mehrere Gebäude mit einer Gesamtnutzfläche von ca. 6.500 m². Großteils als Wohnnutzung. Aber auch Geschäfte, öffentliche Einrichtungen wie Rathaus und Post, öffentlicher Freiraum, sowie eventuell öffentliche Parkplätze sind in Planung.

Die Entwicklungen sind in Kooperation mit der Stadt Hohenems bereits am Laufen.

Zusätzlich werden ebenfalls im Fußläufigen Raum in den Nächsten Jahren nochmals mehrere Neubauprojekte realisiert und sorgen so für Zuwachs.


Aufteilung der Liegenschaft:

Erdgeschoss:

- Foyer
- Vorraum-Garderobe
- Vinothek
- Bar/Theke 8 Sitzplätze
- Büro
- Küche
- Lager und Kühlung
- Gaststuben Sitzplätze gesamt 60

1. OG:

- Räume Büro Steuerberater bzw. Wirtschaftstreuhänder mit WC und Abstellraum
- Räume für diverse Nutzung
- Haustechnik
- WC Herren mit Vorraum
- WC Damen mit Vorraum

2. OG:

- Großer Saal für Veranstaltungen mit ca. 69 Sitzplätzen (Konzertbestuhlung)
- Haustechnik, WC, Vorraum, Abstellraum

1 UG:

- Keller für Lager und Getränke

Gastgarten: ein herrlicher Gastgarten mit besonderem Flair, mit 40-60 Sitzplätzen

Das Haus die Jüdische Schule befindet sich unter Denkmalschutz.
Der vorhandene Personenlift macht das Objekt barrierefrei.

Hier gehts zur 3D-Besichtigung:

https://3d.immo-agentur.com/1826/

Erklärung Bieterverfahren:

Das Bieterverfahren ist weder eine Auktion noch eine Versteigerung! Für den Eigentümer besteht kein Zwang, das Angebot anzunehmen.
Am Ende des Bieterverfahrens steht die Einigung zwischen Interessent und Verkäufer, die ihren Abschluss mit einem herkömmlichen Immobilienkaufvertrag bei einem Notar findet. Der Interessent bestimmt, welches Gebot er abgibt. Das Bieterverfahren bietet eine partnerschaftliche Methode, die Immobilie für beide Seiten zu den besten Bedingungen abzuwickeln.

Gerne können Sie ein Kaufanbot mit einem Mindestpreis von EUR 1.900.000,-- offerieren.
Die Frist zur Angebotslegung endet am Montag den 05. Juli 2019 um 18:00 Uhr.

Am besten machen Sie sich selbst ein Bild dieser toller Liegenschaft und melden sich für einen unverbindlichen Besichtigungstermin.

Einmalkosten:
Maklerhonorar: 3,6% inkl. MwSt
Notarkosten: 1,2% inkl. MwSt
Grunderwerbssteuer: 3,5%
Grundbuchseintragung: 1,1%

Alle Angaben nach bestem Wissen. Irrtum und Zwischenverkauf vorbehalten. Dieses Expose ist eine Vorinformation, als Rechtsgrundlage gilt alleine der abgeschlossene Kaufvertrag. §15 der Maklerverordnung gilt als vereinbart.





Umgebungscheck