Diese Anzeige ist leider nicht mehr aktiv.

Haus am Rickenbach - 3 Zimmer Penthouse - TOP D

Vorarlberg, Bregenz, Wolfurt, Kellaweg 4

Preis auf Anfrage
3 Zimmer

Grundriss

106 m2

Wohnfläche

Penthousewohnung

Objekttyp

Kaufobjekt

Vertragsart

128061

Anzeigen-ID

Fakten

Preis
Preis auf Anfrage

Einmalkosten: 3.5% Grunderwerbssteuer, 1.1% Grundbuchseintragung, Vertragserrichtungskosten

Erklärung Kosten

Objekt

106 m2

Wohnfläche

3

Zimmer

3

Nebenräume

2

Etage

Neubau/Erstbezug

Bautyp

2018

Baujahr

Wohnung

Objektart

Penthousewohnung

Objekttyp

1

Badezimmer

Ausstattung

30 m2 

Terrasse

7 m2 

Keller

mit Lift

Weitere Informationen

Abstellplatz (1)

Carport (1)

Parkplatz

Erdwärme

Heizung

28 kwh/m²a

Heizwärmebedarf

B

Klasse Heizwärmebedarf

A++

Klasse Gesamtenergieeffizienz-Faktor

Beschreibung

Projektbeschreibung

Beim Haus am Rickenbach handelt es sich um ein Gebäude mit 4 Wohneinheiten im gleichnamigen Wolfurter Ortsteil. Unmittelbar am Fuß des Rheintalhangs unter der bekannten Wallfahrtskirche Bildstein gelegen, markiert der Wolfurter Ortsteil Rickenbach auch einen geographischen Mittelpunkt zwischen Bregenz und Dornbirn.

Zum Verkauf stehen eine 4 Zimmer-Maisonette (TOP A) mit Garten, eine 3 Zimmer-Gartenwohnung (TOP B) sowie ein 3 Zimmer-Penthouse (TOP D) mit Terrasse. Die vierte Wohnung TOP C steht nicht zum Verkauf.

Alle Einheiten sind in Richtung Süden orientiert. Des weiteren verfügt jede dieser Einheiten über einen individuellen Charakter und eine eigenständige räumliche Konfiguration. Das Haus versteht sich als alternatives Modell zum Einfamilienhaus als auch zum gegenwärtigen Vorarlberger Standard-Wohnbau - bei geringerem Verbrauch von Bauland als Ersteres, jedoch mit größeren Wohnqualitäten als Letzteres.

Die Gestalt und Größe des Projekts orientiert sich an der typischen Architektur landwirtschaftlicher Gebäude des Rheintals und insbesondere nordseitig bietet das Gebäude eine ruhige und elegant-puristische Ansicht. Eine einzelne Gaube verkleidet in gelochtem Blech gibt einen Hinweis auf das innen liegende Stiegenhaus. Zu den südseitigen Gärten und Terrassen hin ist das Gebäude im Vergleich offener und insbesondere die Wohn- und Essbereiche aller Wohnungen sind direkt an die Außenräume angeschlossen.

Diese großen Wohnküchen bilden jeweils das Herzstück einer jeden Wohneinheit mit je eigenen Qualitäten. Hervorzuheben ist dabei die eineinhalb-fache Raumhöhe der erdgeschossigen Räume in Kombination mit raumhohen Verglasungen, sowie das besondere Verhältnis von Außen- und Innenraum im Falle der Dachgeschosswohnung.

Das Gebäude erhält einen Personenaufzug, so dass auch die Wohnungen in den oberen Geschossen Generationentauglichkeit besitzen.

Für PKWs ist ein Carport im westlichen Teil des Grundstücks vorgesehen, wobei pro Wohnung ein Einstellplatz vorhanden ist. Darüber hinaus ist pro Wohnung ein zusätzlicher Abstellplatz für Gäste vorgesehen.

Der Haupteingang führt Besucher direkt vom Kellaweg zu Stiegenhaus und Lift, während für die Hausbewohner ein zweiter Zugang vom Parkplatz aus in den Keller existiert. Hier bietet sich auch die Möglichkeit des Einstellens von Fahrrädern und Kinderwagen.

Zur Bauart ist zu sagen, dass es sich zu großen Teilen um einen konstruktiven Holzbau handelt. Holz als heimischer, nachwachsender Rohstoff sorgt für eine gute ökologische Gesamtbilanz und bringt Vorteile in der Wärmedämmung der einzelnen Bauteile, wodurch ein energieeffizienter Betrieb des Gebäudes gewährleistet ist. Die erdberührenden Bauteile des Kellers, das Stiegenhaus und der Liftschacht werden konstruktiv in Stahlbeton ausgeführt.

Alle Wohnungsinnenflächen werden weiß gestrichen. Als Bodenbelag ist ein Parkett in Eiche vorgesehen.

Der Rickenbach schließt sich ostseitig unmittelbar an die Gärten an. In der südöstlichen Ecke des Grundstücks ist zusätzlich ein allgemein zugänglicher Kleinkinderspielplatz geplant.

 

Standort Rickenbach

Der Ortsteil Rickenbach ist historisch neben dem heutigen Zentrum “Kirchdorf” der zweite Wolfurter Ortskern, da sich hier an der Abzweigung zum Wallfahrtsort Bildstein einige Gasthäuser für die Pilgernden befanden.
Mit der Abwanderung der Firma Doppelmayr wird nun eine neue Phase der Ortsteilentwicklung eingeleitet. Dazu hat die Gemeinde Wolfurt Anfang 2017 eine aufwändige Studie präsentiert. Die wesentlichen Ergebnisse sind wie folgt:
• Der Rickenbach wird im Bereich des Doppelmayr Areals wieder geöffnet und von Plätzen und Grünzonen gesäumt.
• Die Bausubstanz am Doppelmayr Areal wird durch Neubauten mit Wohnnutzung ersetzt. Entlang des Baches entsteht ein neues Ortsteil Zentrum.
• In der bestehende Kernzone des Ortsteils Rickenbach soll die vorhandene Infrastruktur, wie Gastronomie oder Kindertagesbetreuung ausgebaut werden.
• Für das Böhler Areal wird eine Nachnutzung als Nahversorgungsbetrieb angestrebt.
• Die städtebauliche Studie sieht unmittelbar östlich des Projekts eine Parklandschaft mit wieder entstehendem “Kellasee” vor.
• Das Verkehrskonzept sieht vor, dass die sehr ruhige Situation entlang des Kellawegs erhalten bleibt, wobei Radrouten und Fußwege ausgebaut werden.

 

 Anfragen an: rickenbach@christiantonko.com